Die SG Sielow gratuliert und feiert mit dem Griechen in Sielow das 10 jährige Jubiläum.

Altliga mit erneuter Niederlage (28.04.17)

 

Nach starker Anfangsphase und Freistoß von der rechten Seite durch R. Rydlewicz köpfte M. Konzack aus Nahdistanz zur Führung ein (11.). Eine Minute später fiel der Ausgleich, weil nach einem abgewehrten Ball, einzig Gästespieler J. Schirmer nachlief und ungestört verwandeln konnte. Sielower Chancen ergaben sich fast im Minutentakt, eine setzte D. Müller an den Außenpfosten (20.). Die Kahrener waren nach Konterspiel immer wieder gefährlich und in der 28. Spielminute schloss R. Jank einen feinen Spielzug zum 1:2 ab. Nachdem M. Pumpa mit Weitschuss das Tor knapp verfehlte (38.), lupfte R. Jank in der letzten Minute der 1. Halbzeit den Ball zum 1:3 in das Gehäuse. 

Gleich nach Wiederbeginn verkürzten wir auf 2:3. M. Pumpa schoss aus 25 Metern beherzt ab und das Spielgerät senkte sich unter den Balken (41.). R. Rydlewicz hatte den Ausgleich auf dem Fuß, doch den Ball prallte von der Querlatte zurück ins Feld.

Die Gäste spielten cleverer und mit Effizienz, erzielten abermals durch R. Jank den entscheidenden Treffer fünf Minuten vor dem Schlusspfiff.

 

Fazit:

Das Auslassen vieler guter Torchancen, fehlende Spritzigkeit und Entschlossenheit unseres Teams sorgten für einen verdienten Sieg der Gäste.

 

Am Freitag, 05.05.17, spielen wir um 18.30 Uhr in Drachhausen.

 

Altliga - Erste Niederlage in der neuen Saison

 

Nach Verletzungen in der letzten Partie standen zu Spielbeginn nur elf Mann zur Verfügung, darunter vier Spieler der Ü 50, die bereits zwei Tage zuvor für die Sportgemeinschaft im Einsatz waren!

Drebkau spielte mutig nach vorn und erzielte in der 12. Spielminute mit einem unhaltbaren Schuss ins rechte Eck den verdienten Führungstreffer. In der 23. Minute gelang der erste schöne Spielzug und J. Batram lupfte das Spielgerät an die Querlatte, den zurückspringenden Ball köpfte M. Konzack ein. Bereits eine Minute später quittierten wir mit dem nächsten Treffer der Heimelf den erneuten Rückstand. Durch Fehler im Aufbauspiel kassierten wir den dritten Gegentreffer (28.) und der positive Eindruck vom Saisonstart schwand dahin.

Lobenswert dann aber die Gemeinschaft und der Kampfgeist der jungen Truppe, die den Anschlusstreffer per Elfmeter durch J. Batram (36.) erzielte, M. Konzack war im Strafraum gefoult worden.

 

In der zweiten Halbzeit zeigten wir spielerische Fortschritte, elementare Tugenden blieben jedoch auf der Streck. Mit Entschlossenheit und spezieller Durchschlagskraft im Angriff wäre im zweiten Spielabschnitt noch ein Punktgewinn möglich gewesen.

 

Fazit: Der Sieg der Gastgeber geht aufgrund der überlegen geführten 1. Halbzeit in Ordnung. Am Freitag um 18:00 Uhr empfangen wir den Kahrener SV.

 

Altliga - Sieg am Gründonnerstag in Kolkwitz

 

Mit breiter Brust nach den Auftaktsiegen fuhren wir zu einem Staffelfavoriten um Zählbares mitzunehmen. Die Startelf wurde erneut geändert, wegen dienstlicher Pflichten, Verletzungen und Besuch des Energie-Spiels standen nur 12 Spieler zur Verfügung!

Kolkwitz bestimmte von Beginn an das Spiel, bei uns blieb nach vorne vieles Stückwerk.

Nach vergebenen Torchancen der Gastgeber gingen wir mit dem ersten Konter durch D. Müller, der den Ball am Keeper vorbei ins lange Eck spitzelte, in Führung (15.). Leider verletzte sich unser Torjäger dabei und konnte das Spiel nicht fortsetzen.

Ch. Kschenka parierte einen Kopfball von D. Klose (24.) und kratzte einen Ball von der Torlinie (35.). 

Gehandikapt ging es in die zweite Halbzeit, Spielführer K. Becker stellte sich trotz Verletzung zur Verfügung und lauerte fortan in der Spitze. Ein Krieger-Freistoß wurde zur Ecke abgewehrt (43.) und unser Torwart hielt ein Kopfball von P. Koalick aus fünf Metern (46.). Unsere wenigen Chancen vereitelte Torhüter S. Bock mit starker Parade beim Distanzschuss von R. Rydlewicz (63.), der sein Saisondebüt gab, und gutem Stellungsspiel gegen K. Becker (72.). Auf Kolkwitzer Seite verpasste M. Schröter nach Freistoß aus Nahdistanz und in der dritten Minute der Nachspielzeit lenkte Ch. Kschenka einen platzierten Schuss von M. Donath zur Ecke.

 

Fazit:

 

Schiri Ronny Wiemann überzeugte mit Ruhe und Sachlichkeit, in einer für Altligaverhältnisse harten, schwer zu leitenden Begegnung! Wir erhielten die ersten drei gelben Karten der Saison, überraschend verließen die Gastgeber, insbesondere der 5er, ohne Verwarnung den Platz! Bestnote für unseren Ersatztorwart! Ein glücklicher, mit defensiver Grundordnung und Leidenschaft erkämpfter Sieg lässt uns auf eine optimale Punktausbeute mit 4:0 Toren blicken.

 

Am Freitag um 18.00 Uhr steht in Drebkau die nächste schwere Auswärtsaufgabe an.

 

Altliga - Sieg zum Saisonauftakt

 

Zum Saisonauftakt standen nur 13   Spieler zur   Verfügung,   dazu   gehörten die Neuzugänge R. Kischlat und D. Knüpfer. Gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner begannen wir zielstrebig und erspielten gute Torchancen. D. Beger scheiterte aus Nahdistanz am Keeper (4.) und M. Pumpa schoss wuchtig  über das Tor (10.). Mit  der besten Kombination der Partie und schöner Flanke von M. Pumpa erzielte Sturmführer D. Müller per Kopfball aus sechs Metern den verdienten Führungstreffer (12.). Der auffälligste Spieler der Gäste, J.Kunstmann schoss am Tor vorbei (36.) und scheiterte an M. Worrack (38.). In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie, nach vorne blieb vieles Stückwerk. Eine frühe Entscheidung verpassten wir nach sehr gutem Distanzschuss von D. Beger, den A. Wiener mit starker Parade aus dem Winkel holte (65.) und nach tollem Zusammenspiel der beiden eingewechselten Stürmer, wobei R. Kischlat in seinem ersten Spiel für die SG Sielow das Außennetz traf (71.). M. Worrack verhinderte mit gutem Stellungsspiel den  Ausgleich (73.). Im Gegenzug traf Ch. Kschenka per Kopfball die Querlatte! Ein Forster Spieler bekam nochmals die Torchance, verfehlte freistehend im Sechszehner das Tor (77.).

 

Fazit: Mit Routine und einer sicheren Defensive um Abwehrchef H. Welk und Kapitän K. Becker gab es zum Auftakt einen verdienten Erfolg ohne Gegentor. Eine Leistungssteigerung durch erhöhte Laufbereitschaft und genauerem Passspiel ist jedoch vonnöten um im nächsten Spiel, Freitag, 07.04.17 um 18.00 Uhr gegen SV Leuthen/Klein Oßnig erneut zu punkten!

 

Unsere 1. Mannschaft fuhr ihren ersten Rückrundensieg ein!

 

Beim Heimspiel gegen den Kahrener SV erwischte die SG Sielow einen optimalen Start. Schon nach 15 min konnten Storch und Watzke einen 2 Tore Vorsprung erzielen. Dabei entstand das erste Tor aus einer Standardsituation. Der gegnerische Keeper zeigte Unsicherheiten auf der Linie und Storch staubte ab. Beim 2. Tor überwand Watzke den Torhüter mit einem strammen Linksschuss vom Strafraumrand (leicht abgefälscht). In der Folge überließ Sielow dem Gegner viel Ballbesitz, stand aber in der Defensive sicher. Lisinski ordnete seine Mannschaft von hinten gut und überzeugte mit Becker und Vornholt durch eine rigorose Zweikampfführung. Kurz vor der Pause gelang Kahren dann durch einen Konter der Anschlusstreffer. Nach eigener Ecke klärte Kahren mit einem langen Ball. Kube verliert das Laufduell, Weise kommt beim herauslaufen zu spät und dann stehts nur noch 2.1.


Im zweiten Durchgang ergab sich ein ähnliches Bild. Sielow überließ Kahren den Ball und lauerte auf Konter. Da Kahren ziemlich einfallslos wirkte und Sielow kaum Torchancen zuließ waren unsere Männer dem 3. Tor näher. So sollte es dann auch kommen. Nach gutem Pressing und mit der Balleroberung in der gegnerischen Hälfte setzte sich Becker stark durch. Nachdem er auch den Keeper überwand und für Glodny querlegte stand es 3:1 für Sielow. Glodny war es auch, der kurze Zeit später einen Freistoß aus 20m zum 4:1 verwandelte. Danach war das Spiel endgültig gelaufen. Kahren holte sich noch eine gelb-rote Karte nach taktischem Foul ab und Sielow vergab zahlreiche Kontermöglichkeiten.

 

Unterm Strich ein verdienter 4:1 Heimsieg. Darauf lässt sich aufbauen, weiter so !

 

 

Turniersieg für F, E und C Junioren in der Lausitzarena
Turniersieg für F, E und C Junioren in der Lausitzarena

Am vergangenen Sonntag (15.01.2017) konnten unsere Junioren beim Hallenturnier der SG Frischauf Briesen in der Lausitzarena kräftig absahnen. Unsere F-, E- und C - Junioren gewannen ihre Turniere und konnten am Ende gemeinsam über das Triple jubeln

Ausgelassene Stimmung bei Fans und Spielern nach dem 4:1 gegen Wacker.
Ausgelassene Stimmung bei Fans und Spielern nach dem 4:1 gegen Wacker.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sieg im Spitzenspiel

 

Mit dem SV Wacker Ströbitz kam der amtierende Meister und Tabellenführer nach Sielow. Ein brisantes Spiel, denn wir waren mit ebenfalls neun Punkten Zweiter. Die SG hatte den Ausfall von einigen wichtigen Spielern zu verkraften. Im Tor stand dieses Mal Mario Michling und noch vor dem Spiel sprach er kurz mit Hagen Noack, er solle nicht so viele Hacken schlagen, einfach mal schießen. Gleich nach dem Anpfiff war es dann auch schon soweit, Pass auf Hagen, Annahme – Schuss – Tor. Zwei Minuten waren da gerade gespielt. Das Spiel gestalteten wir dann weiter, Wacker wurde nur gefährlich wenn sie ihr Kombinationsspiel vor unserem Strafraum aufziehen konnten. Aber die entscheidenden Spielzüge hatten wir. So auch in der 23. Minute, als Jörg Batram durch den generischen Strafraum drippelte und zum 2:0 vollendete. Keine fünf Minuten später sorgte Bernd Piesker für den 3:0 Pausenstand.

Wir hatten eigentlich gedacht, dass Wacker sich gegen eine drohende Niederlage stemmt, aber die Angriffsbemühungen hatte unsere Abwehr im Griff. Immer wieder gefährlich wurden wir bei Kontern, so auch in der 45. Minute. Jörg leitete einen Konter ein, auf der rechten Seite lief Steffen Richter mit und er erzielte das 4:0. Damit war das Spiel entschieden. Zehn Minuten vor dem Ende kam Wacker noch zum Ehrentreffer.

Mit 4:1 war dieser Sieg auch in der Höhe verdient. Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel sind die Ü 50 der SG Sielow nun Tabellenführer.

  

Am 31.05.2017 kommt mit der Spielvereinigung Branitz/Haasow der nächste Gegner nach Sielow.

Kantersieg der Ü35 in Drachhausen - Konzack mit Viererpack

 

In der Anfangsphase trafen wir zweimal den Querbalken (D. Müller 4. und M. Pumpa 8.), den ersten Konter setzten überraschend die Gastgeber zum 1:0 (12.). Nach einer halben Stunde traf R. Rydlewicz nach Freistoss den Pfosten und in der 33. Minute passte er auf D. Müller, der locker zum Ausgleich verwandelte. Drachhausen bekam die große Gelegenheit, erneut in Führung zu gehen doch H. Pusch köpfte freistehend aus Nahdistanz über das Tor. In der 39. und 40. Minute trat R. Rydlewicz zu zwei Eckbällen an und unsere Torjäger M. Konzack und D. Müller verwandelten die punktgenauen Zuspiele jeweils per Kopfball.

Nach Wiederbeginn setzte sich der eingewechselte R. Kischlat über links entscheidend durch, M. Konzack traf zum vorentscheidenden 1:4 (42.). In der 62. Minute nutzte gleicher Spieler einen Blackout in der gegnerischen Abwehr zum 1:5. Nach tollem Pass von D. Mattern traf D. Knüpfer mit Flachschuss ins lange Eck zu seinem ersten Saisontreffer zum 1:6. M. Worrack verhinderte mit tollem Stellungspiel gegen den frei durchlaufenden C. Pöschick ein weiteres Gegentor. M. Konzack blieb es vorbehalten mit seinem vierten Treffer zum 1:7 den Schlusspunkt zu setzten (74.).

 

Fazit:

Nach der Hälfte der Spielzeit war unser hoher Sieg nicht abzusehen, die Gastgeber kämpften aufopferungsvoll mit ihrem letzten Aufgebot! R. Rydlewicz war der entscheidende Mann auf dem Platz: Antreiber, Ballverteiler und Vorlagengeber, leider blieb ihm ein Tor verwehrt. Clever und entschlossen nutzten wir endlich einmal viele unserer zahlreichen Torchancen.

Am 7. Spieltag empfangen wir Freitag um 18.30 Uhr den spielstarken Spremberger SV.

 

Kantersieg der Ü 50 gegen Briesen (03.05.17)

 

Briesen gegen Sielow, da kann man schon fast von einem Derby sprechen. Einige von uns fuhren auch die drei Kilometer mit dem Fahrrad bis in den Nachbarort.

Wir begannen das Spiel wie immer, aus einer sicheren Verteidigung wurde das Spiel aufgebaut doch nach gerade einmal drei Minuten kam Jörg Batram zum Schuss und traf zum 1:0. In der Folge erspielten wir uns weitere Möglichkeiten, aber die Briesener hatten eine vielbeinige Abwehrreihe aufgebaut. So dauerte es bis zur 25. Minute ehe Hannes Welk zum 2:0 vollendete. Dies war schon sein zweites Tor als neu hinzugekommener Ü 50-Spieler.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Die SG Sielow machte das Spiel und Briesen versuchte zu kontern, alles aber zu harmlos um unsere Abwehr in Gefahr zu bringen. Dann schlug ein Fernschuss von Andreas Graßme aus mehr als 20 Meter Entfernung fast unhaltbar zum 3:0 ein. Briesen war jetzt nur noch auf Schadensbegrenzung aus. Uns störte das nicht, auch Bernd Piesker nicht, er erzielte in der 50. und 55. Minute das 4:0 und 5:0. Als kleiner Schönheitsfehler ist das 1:5 zu betrachten, ein ungünstiger Abpraller brachte den Briesener den Ehrentreffer. Aber schon eine Minute später kam Steffen Richte zu seinem ersten Ü 50 Tor und der 1:6 Endstand war hergestellt.

Nach einem fairen Derby saßen ein Teil beider Mannschaften noch im Sportlerheim zusammen und es war schon dunkel als die Radfahrer zurück nach Sielow fuhren.

 

Die Ü 50 der SG Sielow sind jetzt Zweiter in der Tabelle und am 17. Mai um 18:30 kommt der Spitzenreiter SV Wacker zum Spitzenspiel nach Sielow.

 

Begeisterte Zuschauer beim Ü50 Spiel
Begeisterte Zuschauer beim Ü50 Spiel

Zweiter Sieg in Folge ! (26.04.17)

 

Mit dem SV Saspow kam der Spitzenreiter zu uns nach Sielow. Vor den vielen Toren die unser Gegner vorige Woche geschossen hatte, hatten wir aber keine Angst. Es zeichnete sich ein Spiel auf gleichem Niveau ab. Beide Mannschaften operierten aus einer sicheren Abwehr heraus, es gab nur wenige Möglichkeiten auf beiden Seiten. Mitte der ersten Hälfte kamen die Gäste dann dazu einem Tor. Beim Stand von 0:1 wurden die Seiten gewechselt. Danach machten wir mehr Druck und nach wenigen gespielten Minuten konnte sich Hannes Welk auf der linken Seite gut durchsetzen, er traf zum 1:1 Ausgleich. Im weiteren Verlauf hatten wir mehr Spielanteile. So konnten die Saspower in der 40. Spielminute den Ball nicht weit genug abehren, Andreas Graßme nahm den Ball an der Strafraumgrenze volley – Tor und 2:1 für die SG Sielow. In der Folge beherrschten wir weiter das Geschen auf dem Platz. Fünf Minuten vor dem Ende wurde Jens Melzig im Strafraum angespielt, er spielte den Ball zu Bernd Piesker, er spielte den Torwart aus und konnte zum 3:1 Siegtreffer einschießen. Hier hatten beide noch einmal ihre hervorragende Technik ausgespielt.

 

Das nächste Spiel findet am 03.05.2017 um 18:30 Uhr in Briesen gegen Frischauf Briesen statt.

 

Auswärtssieg der Ü 50

  

Ruhig und besonnen begannen beide Mannschaften das Spiel, doch nach drei Minuten stand es 0:1. Ein Hinterkopf-Kopfball von Jens Melzig landete im rechten unteren Eck. Sielow führte. Im weiteren Spielverlauf kontrollierten wir das Spiel, mussten aber immer wieder auf die schnellen Konter der Gastgeber aufpassen. Dies gelang nicht immer, nach einer viertel Stunde hatte Energie das Spiel gedreht. Mit dem 2:1 wurden die Seiten gewechselt.

 

In der zweiten Hälfte wieder das gleiche Bild, wir machten das Spiel und Energie das Tor. Nach dem 3:1 steckte niemand von uns auf, Chancen hatten wir ja genug, wir müssen sie nur rein machen. Mit einem sehenswerten Freistoß, direkt ins rechte obere Eck brachte Jörg Batram uns wieder ins Spiel. 15 Minuten waren noch zu spielen und von Energie war nicht mehr viel zu sehen. Bernd Piesker konnte fünf Minuten vor Schluss zum 3:3 Ausgleich einschießen. Aber die Spielzeit war noch nicht um und Energie wurde wieder stärker. Dirk Engler im Tor hatte uns durch gute Paraden immer wieder im Spiel gehalten. Und dann haben wir gekontert, von der rechten Seite kam der Ball in den Strafraum, am langen Pfosten stand Jens Melzig, 3:4 in der 60. Minute.

Drei lange Minuten wurde nachgespielt, aber den Sieg ließen wir uns nicht mehr nehmen. 

Wir bedanken uns bei unseren Fans, bei den Spieler, die noch nicht fit sind und bei den Ü 70-er die uns am Spielfeldrand zur Seite standen.

 

Das nächste Spiel ist am 26.04.2017 um 18:30 in Sielow gegen SV Saspow.

 

Download
Bauvorhaben Sielow - Planer aufgepasst
bis zum 31.01.2017 können Sie Ihr Angebot an uns richten, Infos entnehmen Sie bitte der pdf-Datei
Bauvorhaben 1.Ausscheibung SGS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.7 KB
D-Junioren gehen als Sieger vom Platz
D-Junioren gehen als Sieger vom Platz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es war eisig kalt, die Sonne bemühte sich den Platz des JFV FUN II bespielbar zu machen. Um 10.30 Uhr war Anpfiff zum letzten Spiel vor der Winterpause der D-Junioren. Es standen sich gegenüber die Mannschaften von JFV FUN II und der SG Sielow.

Beide Mannschaften mussten erst einmal auf Betriebstemperatur kommen bevor es in der 21. Minute im Sielower Tor klingelte. Hellwach waren nun die Sielower Kicker und das Tore schießen wurde mit dem Treffer von Luca Kunradi in der 24. Minute fortgesetzt. Nun stand es 1:1, und es folgten in der 26.und 29. Minute zwei Tore  durch Keven Treydte, welcher in Halbzeit zwei gleich noch einmal nachlegte zum 4:1 aus Sielower Sicht. Felix Quakenack schoss in der 41. Minute das 5:1. Christopher Lehmann freute sich kurz vor der Auswechslung über sein Tor in der 47. zum 6:1 und Matij Koch machte den Sack in der 50. Minute zu und schoss das 7:1
Nach dem schwierigen Saisonstart haben sich die D-Junioren zur Winterpause den Platz 6 in der Tabelle erarbeitet.

Altliga - Zweiter Sieg im zweiten Spiel

 

Für den zweiten Spieltag wurden 12 Spieler nominiert!

 

Gegen einen jungen und spielerisch starken Gegner sahen wir uns zu Beginn in die Defensive gedrängt. Nach 10 Minuten schoss C. Kschenka nach schönem Rückpass von M. Märker über den Querbalken. Ein feiner Freistoß der Gäste flog über unsere Mauer knapp am Tor vorbei (20.). Nach Freistoß von S. Benken setzte D. Knüpfer per Kopfballaufsetzer das Spielgerät über das Tor (28.). M. Worrack rettete per Fußabwehr nach scharfer Hereingabe (31.). Mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für die Altliga erzielte C. Kschenka per Kopfball den Führungstreffer (35.). 

Die zweite Halbzeit hatte weniger Höhepunkte: Nach abgeprallten Freistoß verfehlte K. Becker mit Distanzschuss das Gehäuse (49.). In der 55. Spielminute sorgte S. Benken mit seiner Urgewalt und sattem Schuss in den Winkel mit dem 2:0 für eine Vorentscheidung. Mit einer Glanzparade vereitelte M. Worrack den Anschlusstreffer der Gäste (69.). In der Schlussminute traf C. Kschenka aus Nahdistanz das Außennetz!

 

Fazit:

Die Gäste hatten zu Beginn die bessere Spielanlage und mehr Ballbesitz, die klareren Aktionen und Torchancen hatte unser Team. Der erste Sieg im dritten Spiel gegen Leuthen/Oßnig ging auch in dieser Höhe in Ordnung.

 

Am Gründonnerstag, 13.04.17 um 18.00 Uhr spielen wir beim Kolkwitzer SV, der auch die ersten zwei Saisonspiele gewann!

 


Kommende Termine